• +41 61 588 1909
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mo. - Fr. 08:30 - 11:30h

Sportverein Sissach

Image

JUNIOREN D PROMOTION

Match Bericht Junioren D-Promotion vs. FC Therwil:

Lange ist es her der letzte Ernstkampf.

Covid-19 hat bekanntlicherweise einen Strich durch den Spielplan für alle Fussballvereine gemacht. Nicht einmal ein Fussballspiel konnten wir zuhause auf dem Sofa oder im Freien mit Freunde geniessen, eine Situation, die die Menschheit der Heutigen Generation noch nie erlebt hat. Doch nun trotzen wir dem Covid-19 und mit grosser Freude und noch mehr «Geifer» rollt nun endlich der Ball wieder. Ein sehr schönes Gefühl, für alle Fussballangefressene Leute bei wunderbarem Spätsommerlichem Wetter.

Nach einer intensiven Vorbereitung startete auch unsere Gruppe D-Promotion in die neue Saison. Dies mit einem Auswärtsspiel auf dem Känelboden in Therwil. Nach dem die letzte Partie letzte Woche abgesagt werden musste (Wetterbediengt), waren wir noch heisser und bissiger auf das erste Spiel der so genannte Covid-19 Saison.

Das Spiel begann pünktlich um 10:00 Uhr in Therwil. Als der Pfiff ertönte vom Unparteiischen waren wir alle sehr gespannt, wie wir uns im ersten Ernstkampf darstellen werden. Der pfiff vom Unparteiischen halte immer noch über die Sportanlage Känelboden und schon lag der Ball das erste Mal im Netzt vom Gastgeber FC Therwil. Nach einer wunderschöner herausgespielte Kombination vom Ausgangspunkt unserem Torhüter Nils, gelang der Ball nach 7 Stationen zu unserem Flügelflitzer Erblin Cakiqi, der musste den Ball nur noch annehmen und auf das Gegnerische Tor losstürmen. Doch der Torhüter von Therwil war auf dem Posten und klärte zur ersten Ecke im Spiel. Die Ecke wurde getreten von Diona Dema, der Ball kommt scharf und flach in die Mitte, wo sich die Junioren bereit stellten um die Hereingaben zu verwandeln. Erblin vollendete die erste Ecke im Spiel von unseren D-Junioren hervorragend mittels Fussspitze (klassisch gesagt mit einer «Spitzgügä») nach einem Gewusel in der Mitte zum 0-1, gespielt waren nun mal 5 Minuten, dass ging schnell.

Der Gegner wirkte geschockt???

Doch der Druck von der Heimmannschaft Therwil nahm mit jeder gespielten Minute zu. So kam auch der Gastgeber Therwil zu einigen guten Abschlüsse. Unser Keeper Nils, hexte jedoch die Bälle über das Tor. Ein Spiel das in den Startminuten schon viel zu versprechen gab.

Ein munteres auf und ab Spiel durften die Anhänger vom SVS wie auch von FC Therwil geniessen.

Nach rund 12,5 gespielten Spielminuten, wechselte der Heimmannschaftstrainer das erste Mal. Neuer Schwung war nun beim FC Therwil reichlich spürbar, so kreierte das Heimteam immer wie mehr Chancen. Mit ein paar Nadelstichen konnten wir jedoch dagegen heben und brachten uns so mit der 0 in die wohlverdiente Pause auf dem Känelboden.

Pfiff, und das 2. Drittel der Partie begann.

Nach gewissen Anweisungen und Korrekturen, kamen wir wieder gestärkt auf das Kunstrasenfeld zurück.

Gespielt waren 7. Minuten vom Drittel Nummer 2, als wir wieder einmal vor dem Tor des Heimklubs standen. Dardan Zhieqi verarbeitete ein super Zuspiel von Diona Dema, zur vorzeitigen 0-2 Führung.

Die Gemütslage der Junioren war euphorisch, eine 0-2 Führung war das Resultat, dass wir haben wollten. Raus aus der Pause und gleich nachdoppeln war das Ziel und das konnten wir gezielt und mit Erfolg befolgen.

Nun war allen klar, dass Spiel nimmt wieder an Spannung zu. Ein Kampfbetontes Spiel war nun zu erwarten und so kam dies auch raus. Viele faire Zweikämpfe waren zu sehen. Das Spiel fand mehrheitlich nun in der Mittleren Zone statt. Ein paar Nadelstiche von Therwil und einige wenige von uns prägte das zweite Drittel. Das Spiel plätscherte ein bisschen vor sich hin, viel geschah nicht mehr im 2. Drittel Fazit Pause auf dem Känelboden.

Das 3. Drittel wird zeigen, welche Mannschaft mehr Luft hat.

Anpfiff 3. Drittel.

Wiederum stärkte uns der Pausentee vom FC Therwil. Nun war klar, wir möchten den Sieg mit nach Hause nehmen und so erfolgreich in die neue Saison steigen. Als das Spiel angepfiffen wurde, waren wir ein bisschen unorganisiert auf dem Feld. Jedoch kamen wir immer mehr wieder ins Spiel. Man merkte der FC Therwil den Anschluss erzwingen will uns so geschah es auch. In der 50 Minute verkürzt die Nummer 10 vom FC Therwil auf 1-2. Nun war der FC Therwil das Spielbestimmende Team im Drittel Nummer 3. Der FC Therwil legte alles auf den Kunstrasen, um den Ausgleich zu erzielen, jedoch mit taktisch gutstehenden Junioren auf dem Feld, machten wir dem FC Therwil das Leben sehr schwer. Schöne Kombinationen waren auf beiden Seiten zu sehen, jedoch nicht mir der vollen Effizient danach abgeschlossen. Die Kräfte beider Mannschaften schwanden mit jeder Minute. Klare Bedeutung für beide Trainergespanne wechseln ist angesagt, wir erreichten nun des Drittels hälfte, wo man bekanntlich er Weise wechseln darf. Beide Teams haben das volle Kontingent ausgenutzt und so neue Kräfte ins Spiel gebracht. Das Spiel nahm nach den Wechslungen wieder an Spannung auf. Der FC Therwil verzeichnete mehr Chancen im 3. Drittel, dies auch aus dem Grund, dass sie ausgleichen wollten. Es gab nun eine Zitterpartie. Wir zogen uns weit in die eigene Platzhälfte zurück und schauten mal was der FC Therwil damit anfangen zu weiss. Wir agierten nun mit Konter, die auch immer wieder gefährlich waren. So ein bespiel als sich Noah ein Herz fasste und sich auf der rechten Spielseite gut durchtankte und danach den Ball in die Box spielte, da verpasste jedoch Erblin die Chance in der 70 Spielminute das Skorer auf 3-1 auf zu stocken und so alles klar zu machen. Durch die verpasste Chance hat Therwil nochmals Mut getankt und sich zusammen geraft um nochmals so richtig Gas zu geben. Der FC Therwil war wieder vermehrt vor dem Tor von Nils Liem. Nils hielt jedoch die 1. Und dann war es so weit. Die 75 Minute ist angebrochen. Die letzte Spielminute läuft, als sich Tim ein Herz fasste und ein Solo ansetzte. Tim eroberte den Ball mit hartem Einsatz in der Eigene Platzhälfte und zog Richtung gegnerisches Tor los, der erste der er stehen liess, danach kamen gleich 2 Therwiler und wollten Tim stoppen, doch Tim löste dies sehr Abgeklärt und spitzelte der Ball durch beide Spieler durch und nun war er alleine auf dem Weg und in der Platzhälfte des FC Therwils. Nur noch eine Hürde, die er meistern musste und das war der Keeper. Tim machte dies sehr abgeklärt und zog auf den Keeper zu, suchte sich eine Ecke aus und… und…… TOOOOOOOOOOOOR Tim Kaltenrieder unsere Nummer 13 erhöhte zum Schlussresultat und zu aller Freude des SV Sissach auf 1-3. Jubel ist angesagt im Lager des SV Sissach, so ertönte auch zu gleich der Schlusspfiff vom Unparteiischen. Endresultat FC Therwil 1 SV Sissach 3.

Ein gelungener Auftakt, ein Auftakt nach Mass. Die Junioren haben sich selbst belohnt mit diesem Sieg. Nach einer etwas härteren Vorbereitung war dies ein Erfolg für die Harde Arbeit.

 

Nun beginnt ab Montag die Vorbereitung auf das erste Heimspiel. Der Gegner n dieser Partie heisst FC Aesch. Wir werden uns mit voller Konzentration und mit viel Selbstvertrauen bestmöglich auf das erste Heimspiel vorbereiten.

Telegramm:

Känelboden, Therwil

Zuschauer 30

Tore: 5. Minute 0-1 Erblin Cakiqi,

  1. Minute 0-2 Dardan Zhieqi,
  2. Minute 1-2

75 Minute 1-3 Tim Kaltenrieder