• +41 61 588 1909
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mo. - Fr. 08:30 - 11:30h

Sportverein Sissach

Image

Gutes Spiel - Gute Besserung

Matchbericht FC Arlesheim – SV Sissach

 

Schlussstand: 4:4

Zuschauer:50

 

In den ersten Minuten des Spiels hatten die Sissacher klar die Überhand und kamen so mit der Offensivabteilung zu zahlreichen Chancen, welche aber durch den routinierten Hintermann der Arlesheimer immer verwehrt wurden. So hatten die Gastgeber stets Mühe ins Spiel zu finden, deshalb war es auch naheliegend, dass die Gäste das erste Tor schiessen würden. So schoss Alban Zeqiri die Sissacher in der 24. Minute zum 1:0. Doch konnten die Arlesheimer genau 10 Minuten nach der verdienten Führung der Gäste schon wieder ausgleichen, und kurz vor der Pause doppelten sie sogar noch nach zur 2:1 Führung nach. Leider wurde den Gästen in der 40. Minute ein eindeutiger Hands-Penalty nicht gepfiffen, so ging es mit einem Rückstand für die Sissach in die Pause.

Also war für die Sissacher klar, dass nach der Halbzeit eine Antwort auf dem Platz fällig ist. 

 

 

Die Antwort der Sissacher liess nicht lange auf sich warten als Severin Isler in der 53. Minute den Ball dem 55. Jährigen Routinier unter den Beinen einschieben konnte. Nun stand alles wieder offen. Doch kurz darauf fiel ein Elfmeterpfiff im Sissacher Strafraum, wobei aber eindeutig der Ball gespielt wurde. Der Sissacher Torhüter Ilir konnte aber souverän parieren, aber trotzdem fand der Ball keine 3 Minuten später den Weg ins Tor der Gäste und Philémon Wahlen konnte bereits seinen 3. Treffer im Spiel vermerken.

Darauf folgten einige Minuten, die es im Fussball leider gibt, aber niemand gerne sieht. Der Sissacher Dennis Kanwar verletzte sich schwer am Sprunggelenk, jedoch ohne gegnerische Einwirkung. Und als dieser am Spielfeldrand gepflegt wurde, folgte bereits der nächste schwere Unfall, bei dem sich ein Arlesheimer in einem unglücklichen Zweikampf mit dem Torhüter das Schienbein gebrochen hat. Minuten vergingen bis die Sanitäter eintrafen und den verletzten Stürmer behandeln konnten. Nach mindestens 20 Minuten Unterbruch konnte die Partie dann doch weitergeführt werden, jedoch konnte man bei beiden Teams eine gewisse Anspannung erkennen.

Nichts desto Trotz war es Raphael Goldenmann, der mit einem Sprint quer übers ganze Feld den Ball mit Etwas Glück neben dem Torhüter zum Ausgleich einschieben konnte. Doch das Spiel war noch lange nicht zu Ende. Kurz vor dem Ende konnte der eben eingewechselte Alban Sylejmani zuerst die Abwehr der Arlesheimer überlobben. Und als ob dies noch nicht genug wäre lobbte dieser den Ball eiskalt über den Torhüter, und führte die Sissacher so zur 4:3 Führung in der letzten Minute. Doch natürlich kann ein solches Spiel nicht so enden. Also kamen die Arlesheimer in der allerletzten Minute der Nachspielzeit noch zu einem Freistoss am 16er-Eck. Und wieder konnten sie eiskalt verwerten, jedoch ist an dieser Stelle fragwürdig, ob beim Versuch, den Ball hinter die Linie zu buxieren, diverse Spieler dem Torhüter die Sicht raubten.

Jedoch zählte das Tor und die beiden Teams mussten sich mit je einem Punkt zufrieden geben.

 

An dieser Stelle wünschen wir beiden verletzten Spielern gute Besserung und einen erfolgreichen Weg zurück auf den Fussballplatz.

Mehr in dieser Kategorie: « Ciao Francesco... Danke Robi.. »