• +41 61 588 1909
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mo. - Fr. 08:30 - 11:30h

Sportverein Sissach

Image
Short News

Short News (29)

Samstag, 22 Juni 2019 08:16

Erfolgreiche Probetrainingswoche abgeschlossen!

geschrieben von

Danke an alle, die auf und neben dem Feld zum Gelingen beigetragen haben. Auch herzlichen Dank an die vielen Eltern,die ihren (und unseren) Nachwuchs durch die erfreulich hohe Teilnahme unterstützt haben.


Es würde uns freuen, wenn auch heute Abend- -ab 17.00 Uhr, Verpflegung wird offeriert, Getränkepreise sind subventioniert-

beim Grillplausch mit dem Vorstand die Gelegenheit zum zwanglosen Austausch genützt wird.

Hopp SVS

Dienstag, 04 Juni 2019 09:01

Geschäfststelle Geschlossen vom 06. bis 19.6.

geschrieben von

Natürlich sind alle internen Kontaktpersonen mit Ausnahme von Peter telefonisch erreichbar

Dienstag, 04 Juni 2019 08:52

Mädchen FF15 FC Frenkendorf : Sissach 1:3

geschrieben von

Mädchen FF15:   Matchbericht vom 01.06.2019

 

FC Frenkendorf   vs   SV Sissach   1:3

 

 

Vorwort:

 

Dr Schiiri het bi eusne mit greiste Dame, trotz sim Label (isch Englisch) << früsch frisiert >>, kei bliibende Idruck hinterlo 

 

  1. Drittel

 

Seit Anbeginn der Zeitrechnung der Sissacher FF 15 Mädchen, war kein Drittel von solcher Qualität wie das heutige Erste.

Ob es am Wissen lag, ja nicht verlieren, sonst ist die Meisterschaft weg, ist nicht zu ergründen.

Ausser einem Schuss an die Querlatte gibt es nichts weiteres sehenswertes zu berichten.

Frau musste froh sein, das ein Lobball des Gegners auf der Latte abprallte und unsere Mädchen ohne Gegentor in die erste Pause gehen konnten. 

 

  1. Drittel

 

Das zweite Drittel wurde engagierter in Angriff genommen und unsere Mädchen konnte sich, trotz harzigem Spielfluss, ein leichtes Chancenplus erarbeiten.

In der achten Minuten des Drittels bracht ein Knaller aus circa 25 Metern wieder einmal die Latte zum schwingen. Zwei Minuten später konnte nach einem Schuss von Sophie, von der rechten Strafraumecke aus, das erste Tor bejubelt werden.

In der sechzehnten Minute des Drittels langte für einmal auch unsere Goaliefrau ins Leere. Der daraufhin Frauenlose Ball beförderte Chiara kompromisslos aus dem Strafraum.

Zwei Minuten später konnte Nina Bitterlin eine mit dem Ball aufs Tor zustürmende Frenkendörflerin noch bremsen und den Ball ins Corneraus befördern.

Kurz vor dem Pausenpfiff, mit einem Steilpass lanciert, konnte eine Gegnerin aus stark Offside verdächtiger Position alleine auf die herauslaufende Fabienne losziehen.

Schuss, Intervention Fabienne, Zusammenstoss, Ball kullert unglücklich zum 1:1 ins linke Eck, Fabienne angeschlagen am Boden, Goaliewechsel. Anina übernahm wie gewohnt den Posten der Torfrau. 

 

  1. Drittel

 

Für den letzten Spielabschnitt wurde noch eine Schippe mehr Wille und Einsatz mit auf den Platz genommen. Dem Gegner Frenkendorf wurde in den folgenden 25 Minuten keine reelle Torchance mehr zugestanden.

Das Sissacher Spiel lief merklich besser und man kam zu mehr Abschlussmöglichkeiten als in den beiden vorangegangenen Spieldritteln. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff wurde zum wiederholten Male die Querlatte zum  Tönen gebracht. Zwei Minuten später erhöhte Sophie mit einem Weitschuss aus circa 20 Meter das Resultat auf 1:2.

Nach Ablauf weiterer 3 Minuten konnte die Frenkendörfer Torwartin einen 30 Meter Knaller von Sina nur mit viel Glück parieren. In der 63. Spielminute wird ein Tor unserer Mädchen wegen eines vorangegangenen Handspiels nicht gegeben.

Nach der obligaten Drinkpause stellte man mit Freuden fest, dass Fabienne wieder einsatzfähig ist. Als rechter Stürmer !   ???   Kein Problem für unsere Goalöse. Zwanzigste Minute im letzten Drittel, ab Sissacher Strafraum, Durchspiel auf der rechten Seite, Nina Bitterlin Pass auf Fabienne, Fabienne Pass auf Livia, kurzes Gemenge im Strafraum des Gegners, Schuss Livia, Tor 1:3.

Kurz vor Schluss brachte dann noch unsere neu kreierte Stürmerin, mit links von rechts den linken Torpfosten zum Singen.

Das War es.

Auf Grund der diversen metallener Echos, ein verdienter glücklicher Sieg.

 

Mann hört schon Gino:

„S isch wie gege Arlesheim, au das Gol doo, isch z‘ chlii.“

 

 

Und da wäre noch das Abwesende des Tages:

 

Gesucht wird:

Das Türblatt respektive die Türe zur Gemeinschafts-dusche der Garderobenräumlichkeiten des FC Frenkendorfs.

Sachdienliche Hinweise zum Verbleib derselben sind beim Tür- oder Torwart des Clubs zu deponieren.

 

„Unglaublich so Öppis. Jetzt hei doch euseri Meidli ohni Wimpere und Frisur d‘ Heireis müsse aatrete“

Freitag, 31 Mai 2019 12:45

Fussballcamp Sissach- der Kick für alle Kids

geschrieben von

Vom 22.7. bis 26.7. haben wir wieder das von MS Sport organisierte Football Camp zu Gast.

Details im Flyer

Mittwoch, 29 Mai 2019 16:33

Begabt trifft Betagt

geschrieben von

Lebhafter Austausch zwischen alt und jung...

Der Mixkurs im Mülimatt Sissach heute war für unsere Spielerinnen und Spieler, sowie für die Bewohner ein besonderes Ereignis.

Obwohl der Andrang grösser als erwartet war klappte die Organisation und es entstand ein lebhafter Dialog.

Die heute gelernten Fähigkeiten werden wir während des Sommernachtsfests am 27.6.2019 im Mülimatt nutzen um dann über 120 Bewohnende und Besucher zu bewirten.

Danke an Frau Dimetto, für die Gelegenheit diese für beide Teile bereichernde Erfahrung machen zu dürfen. Natürlich auch an die Mitarbeitende des Blaukreuz Liestal herzlichen Dank.

Ein großes Bravo an die Junioren/innen die da mitgemacht haben und an Alban fürs organisieren.

 

Dienstag, 28 Mai 2019 07:44

4. Sieg hintereinander

geschrieben von

 

Nachdem die letzten beiden Spiele gegen die Mannschaften von Amicitia Riehen und Binningen gewonnen werden konnten, wartete am Sonntag mit dem FC Brugg die aktuell zweitplatzierte Mannschaft im Heimspiel auf uns.  Der FC Brugg war bis dato der erfolgreichste Aufsteiger in der CCJL-Frühjahrsrunde. Diesen Rang wollten wir dem FC Brugg natürlich streitig machen. 

Schon nach wenigen Aktionen stellte sich heraus, dass die Mannschaft des FC Brugg nicht umsonst auf dem 2. Tabellenplatz stand. Aber unsere Spieler hielten gekonnt dagegen und trotz eines frühen Rückstandes konnte der Ausgleich noch vor Ablauf der ersten Viertel Stunde erzielt werden. Auch durch eine Unachtsamkeit und dem damit verbundenen erneuten Rückstand konnte beinahe im Gegenzug nach einer feinen Einzelleistung der Ausgleich wiederhergestellt werden. Im Laufe der zweiten Halbzeit übernahm der SV Sissach immer mehr das Spieldiktat und so konnte kurz nach Ablauf einer Stunde erstmals die Führung erzielt werden. Dadurch musste der Gegner nun die Offensive mehr forcieren, was wir zu einigen vielversprechenden Konterchancen nutzen. Schliesslich gelang aus einem über mehrere Stationen herausgespielter Konter der verdiente vierte Treffer. Obwohl in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer durch den FC Brugg viel, konnte dieser wichtige Sieg und die damit verbundenen drei Punkte eingefahren werden.

Damit steht die frisch in die CCJL aufgestiegene Mannschaft mit 17 Punkten aus neun Spielen auf dem sensationellen 2. Tabellenrang. Das primäre Saisonziel – den Klassenerhalt – hat die Mannschaft damit mit Bravur geschafft! Das Trainerteam gratuliert der ganzen Mannschaft von ganzem Herzen und ist natürlich mächtig stolz auf die Kids und ihre Leistungen.

Fürs heutige Spiel mussten wir, verletzungsbedingt auf unsere Abwehrchefin Luana verzichten. Dafür konnten wir wieder auf unsere Topscorrerin Sophie zählen.

 

Das erste Drittel verlief relativ einseitig. Der SV Sissach dominiert das Spielgeschehen und zeigte einige schön vorgetragenen Angriffe.  Dem SC Steinen Basel wurde lediglich ein Schuss aufs Sissacher Tor zugestanden, welcher von Anina souverän gehalten wurde.

Bereits in der zweiten Spielminute konnte das erste Tor bejubelt werden. Michèle knallte von der linken Seite, einen damenlos aus dem Strafraum rollenden Ball, mit einem herrlichen Weitschuss direkt ins rechte Lattenkreuz.

In der achten Spielminute konnte Catarina einen Abpraller innerhalb des Sechzehners zum 0:2 verwerten.

21. Minute: Von hinten passt Chiara auf rechts aussen zu Nina Martin. Nina Pass in die Mitte auf Sophie. Sophie läuft mit dem Ball am Fuss in den Strafraum, Stossen, Pfiff, Penalty. Nina Martin, Schuss und Tor 0:3.

 

 

Im zweiten Drittel dauerte es rund fünf Minuten bis sich der SV Sissach mit neuer Aufstellung soweit gefunden hatte, dass wieder ein einigermassen gepflegtes Spiel zu sehen war.

Die Unordnung im Sissacher Spiel nutzte der SC Steinen in der 28. Minute zum ersten Tor aus. Vier Minuten später klärte die herauslaufende Torfrau Fabienne, gegen eine von zwei Sissacherinnen verfolgte Steinen Spielerin.

Nach Freistoss vor dem Sechzehner zugunsten Sissach wurde nach einem kurzen Gewühle im generischen Strafraum, mit Ballgewinn zu Gunsten Sissach das leere Tor verfehlt.

In der 45. Minuten, nach einer Balleroberung im Mittelfeld, gelangte der Ball nach einer Passfolge über zwei Stationen zu Sophie. Sophie konnte alleine aufs Tor losziehen und netzte mit einem Flachschuss ein.

Fürs letzte Drittel gewann der SV Sissach wieder mehr die Oberhand, war aber nicht mehr ganz so spielbestimmend wie im ersten Drittel des Spiels.

Es dauerte jedoch keine zwei Minuten und Sophie konnte erneut mehr oder weniger alleine auf das Tor des SC Steinen zulaufen und hatte keine Probleme den Ball erneut im Tor unterzubringen.

Zwei Minuten später musste man nach Eckball und Handspiel im Strafraum mittels Penalty das 2:5 hinnehmen. Für das 3:5 in der 60. Spielminute brauchte es schon zwei alleine auf das Sissacher Tor stürmende Steinen Mädchen. Den ersten Torschuss konnte Fabienne noch parieren. Gegen den Nachschuss war sie jedoch chancenlos. 62. Minute Pass Sina in die Sturmspitze. Gewühle an der Strafraumgrenze. Abpraller zu Sophie. Durchmarsch in den Sechzehner, Schuss, Tor, 3:6. In der 65. Minute verhinderte Fabienne mit einer Glanzparade das mögliche 4:6. Drei Minuten später folgte ein Flügellauf von Nina Martin bis in den Sechzehner des Gegners. Flachschuss ins lange Eck, Tor, zum Endresultat von 3:7 zu Gunsten Sissach.

Und da wäre noch die Pfadfinderin des Tages:

Nach zweiwöchigem Studium der Landeskarten der Schweiz, hat auch Fiona die Einfahrt zum Parkhaus der Sankt Jakob Anlage gefunden.

Und der Gentleman des Tages:

Der Chauffeur der Elektrolimousine, der unsere angeschlagene Anina, nach Spielende, zu den Umkleidekabinen chauffierte.

Sonntag, 26 Mai 2019 14:29

SV Sissach mega an der MEGA ****

geschrieben von

Drei Tage konnte sich unsere Verein präsentieren. Wir haben zum Gelingen der Veranstaltung durch unsere Torwand und die aktive Hilfe beim Losverkauf beitragen können. Danke an alle Helfer... Beim  Torwandwettbewerb wurde der erste und zweite Platz von SVS Junioren belegt..

Aufgrund der verletzungsbedingten Absenz der zwei erfolgreichsten Torschützinnen des SV Sissach und einer gegnerischen Torwartin die unseren zwei Goalie Frauen nahezu das Wasser reichen konnte, wahr Heute Geduld gefragt.

So wahr Heute ach so manches  << Ou Nei  /  möcheten endlig iine  /  nid scho wiidr  /  …….  /  …….  /  …….  >>  zu hören

 

Das erste Drittel verlief relativ unspektakulär und sehr ausgeglichen mit einem Chancenplus für den SV Sissach.

Höhepunkt war ein misslungener ungewollter Rückpass auf unsere Torhüterin Anina welche sich beim Torpfosten bedanken konnte dass der Ball  auf seinem Irrweg nicht den Weg über die Torlinie fand. Zweites Highlight war die Standing Ovation vom Simi für die tadellose Leis-tung unseres Schiris Ralf, der das Spiel Reglements konform mit oben Mit leitete.

 

Im zweiten Drittel folgte ein fast zehn Minuten andauerndes Powerplay unserer Mädchen.

Kein Spielzug des Gegners führte in dieser Periode weiter als fünf Meter über die Mittellinie. Tore aus dieser Druckphase resultierten keine und es wahr manches Ou und ou nei etc. zu hören.

Mit dem danach einsetzenden Regen und den Windböen konnte Old Boys das Spiel wieder etwas ausgeglichener gestalten. Somit konnte auch Fabienne im Sissacher  Tor ein wenig am Spielgeschehen teilnehmen.

 

Für das letzte Drittel setzte man auf eine Achse mit Anina in der Verteidigung, Luana im zentralen Mittelfeld und Sina in der Sturmspitze.

Hinten wurde konsequent aufgeräumt und das Wenige das Richtung Tor kam, war eine sicher Beute für Fabienne.

Fast im Minutentakt rollte Angriff um Angriff auf das Tor des BSC Old Boys. Das Tor wurde unter Dauerbeschuss genommen, aber der  Ball wollt und wollt die Torlinie nicht überque-ren. Und wiederum wahren Achs und Ohs und wiso goht de nid ihne zu hören.

 

Und dann !!!     Dann sprach Ludwig,     der König,     unser Braumeister,    König der Biere.

Madels !!!    Jo mei schiesat as Dor

Und dann, dann kam Sina     Goooool, Goooool, GoGoGo-Goooool    1:0     Nahezu 60 Minuten Geduld haben sich endlich ausgezahlt.

Und es erhalte der Ruf nach  <<  Mädels !!!   no so e Sötige,   witer so,  hauet no Eine iine  >> 

Vier Minuten später erzielte wiederum Sina, nach aufopfernder Vorarbeit Ihrer Mitspielerin-nen das erlösende 2:0. Zwei Minuten später doppelte Nina Marti, mittels Freistoss, nach un-erlaubtem Rückpass zum 3:0 nach.

 

 

Mädels, habt Ihr toll gemacht. Auch nach X-tem misslungenem Torschuss nicht aufgegeben und weiter dagegen gehalten. Chapeau / Hut ab

 

 

Und da wäre noch der Flug des Tages

 

Lara wollte die aufkommenden Windböen mit Ihrem regenbogenfarbenen ökologisch betriebenem ( lauf erst mal )  Sonnenre-gentragflächenschirm für einen Sightsee-ings Flug über den Campus des SV Sissach ausnutzen. Aus unerklärlichen Dingen konnte Sie aber nicht abheben.

Ob es am mangelndem Auftrieb oder dem Veto der Flugsicherung lag ist uns leider nicht bekannt.

 

 

 

 

Dienstag, 14 Mai 2019 08:48

Gemeinsam stark !!!!!!!

geschrieben von

Bitte unterstützt unsere Mannschaft beim wichtigen Spiel gegen FC Amicita Riehen, morgen um 20.00 Uhr durch Eure zahlreiche Anwesenheit beim Heimspiel.
Danke ....

Seite 1 von 3