• +41 61 588 1909
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mo. - Fr. 08:30 - 11:30h

Sportverein Sissach

Image

Jun. Ea: Endlich das erste Meisterschaftsspiel

Am Samstag fand endlich das erste Meisterschaftsspiel nach einer wie immer langen Winterpause. Die Vorbereitungsphase war geprägt von intensiven Trainingseinheiten ohne dabei den notwendigen Spassfaktor vermissen zu lassen.
Für die Rückrunde haben wir für uns zwei Oberziele festgelegt - mehr Tore zu erzielen und die Spieler auf den 9er-Fussball am nächste Saison vorzubereiten.

Für die Rückrunde haben wir für uns zwei Oberziele festgelegt - mehr Tore zu erzielen und die Spieler auf den 9er-Fussball am nächste Saison vorzubereiten.
Die zwei Testspiele waren ziemlich erfolgreich, wurden diese doch mit 14:2 und 13:1 gewonnen. Und tatsächlich - die erste Halbzeit gegen FC Bubendorf knüpfte an die beiden Testspiele an.
Die Mannschaft präsentierte sich mit einem guten, druckvollen Beginn und erarbeite sich rasch einigen Chancen, die erfolgreich den Weg ins gegnerische Tor fanden. Der Gegner wurde in der eigenen Platzhälfte mit einem offensiven Pressing zurückgedrängt; sodass sie gar nicht ihr Spiel aufziehen konnten. Und falls der FC Bubendorf doch noch Chancen erarbeiten konnten, standen wir Defensiv sehr gut und konnten die Bälle wieder rasch erobern. Bezeichnend war, das es einen Penalty benötigte, damit der FC Bubendorf ihr einziges Tor in der ersten Halbzeit kurz vor Pausenpfiff erzielen konnte. In der Zwischenzeit führten wir schon 4:0 .

In der 2. Halbzeit dann ein bekanntes Bild - ein starkes Nachlassen in allen Bereichen; sei es spielerisch, läuferisch aber vor allem in der Chancenauswertung. Diese wurde nicht mehr konsequent umgesetzt.
Je länger das Spiel dauerte, desto mehr bäumte sich der Gegner auf und tatsächlich konnten der FC Bubendorf in den letzten 5 Minuten zwei Tore erzielen.

Der Schlusspfiff war für uns umso mehr willkommen. Anstelle das eigene Spiel durchzuziehen und somit den Gegner zu dominieren, sind wir die Gefahr eingegangen, das Spiel aus den Händen zu geben.
Fazit: Gute bis sehr gute erste Halbzeit, aber ein Spiel dauert 2 Halbzeiten ... kann das nächste Mal ins Auge gehen oder "mit einem blauen Auge davongekommen" .
Es bleibt noch einiges zu tun ... Nun geht es am Gründonnerstag an das Osternturnier in Cesenatico/ITA. Gelegenheit auch dort, neue fort-bringende Erfahrungen zu sammeln.

Trainer Ea